23.6.2015 – Erdbeerzeit

Wir haben beschlossen, ein gemeinsames Frühstück vorzubereiten und dazu möglichst viel selbst zu machen.
Heute haben wir Erdbeerkonfitüre gekocht.
Zwar wachsen im Bauergarten am Mühlenhof Erdbeeren, doch die sind noch nicht reif und gehören uns ja leider auch nicht ;-).
Deshalb haben sich Lennox und Jason mit Karla auf den Weg zum Erdbeerfeld gemacht und 2 kg Erdbeeren gepflückt. Zum Glück brauchten wir für die Konfitüre nur 1 kg – der Rest hat sehr gut geschmeckt!
Im Müllerhaus wollten die Früchte sortiert, gesäubert, gewaschen und geschnitten werden, denn nur einwandfreie Früchte gewährleisten ein gutes Ergebnis. Zusammen mit Zitronensäure und Gelierzucker wurden die Erdbeeren dann gekocht und in Gläser abgefüllt.
Zwischendurch haben wir uns die alte Nähmaschine angesehen, die ganz hinten oben im Bijhuis steht – und damit unsere Tagesaufgabe von gestern gelöst. Das ausgestellte Gerät ist eine Schuhmachernähmaschine, die noch anders aus sieht, als gewöhnliche Maschinen mit Fußantrieb.

(Fotos dazu gibt es in den nächsten Tagen!)

Kommentieren